130 Jahre "Liederkranz"!


1875: Am 10. Januar wird der "Liederkranz" von 30 Sängern als reiner Männer-Gesangverein gegründet.
1877: Unter großen Anstrengungen seitens der Mitglieder wird die Vereinsfahne erworben. Im damaligen Vereinslokal "Adler" findet die Fahnenweihe statt.
1880: Bisher nur zweistimmig, singt man nun - bis 1910 von einer Geige begleitet- vierstimmige Sätze.
1900: Das 25-jährige Bestehen wird auf dem Waldfestplatz (neben dem heutigen Modellflugplatz) gefeiert. An dem Fest nehmen 15 Gastvereine teil.
1911: Das Gasthaus "Schützenhof" wird neues Vereinslokal und ist es bis heute.
1920: Der "Liederkranz" wird, nachdem der Erste Weltkrieg kein Vereinsleben zuließ, wieder aktiv.
1925: Vom Erlös des Festes zum 50-jährigen Bestehen wird ein Flügel angeschafft. Der Chorgesang nimmt einen rasanten Aufschwung, zahlreiche Gesangswettstreite werden besucht.
1947: Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Verein von der amerikanischen Militärregierung aufgelöst und sein Vermögen beschlagnahmt. Am 7. Februar kommt es dann zu einer Neugründung mit 64 Mitgliedern.
1949: Das erste Chorkonzert des neuen Vereins findet unter Leitung des Dirigenten Fritz Herbert statt.
1950: Zum 75-jährigen Jubiläum werden 33 Jubilare geehrt. Mit dem Erlös des Festes wird eine Bühne angeschafft, "Bretter", die lange Zeit für die Vereins-Laienschauspieler "die Welt bedeuten".
1969: Die Männerdomäne wird durchbrochen: Mit 38 Ja-, 4 Neinstimmen und 9 Enthaltungen wird ein Frauenchor gegründet.
1972: Auch junge Leute wollen singen: Der Jugendchor wird gegründet. Er singt vorwiegend moderne Literatur, auch Musicals und Gospels.
1975: Unter der Schirmherrschaft von Hermann Josef Abs wird das 100-jährige Bestehen des Vereins gefeiert. Mehr als 60 Chöre stellen während des 5-tägigen Festes ihr Können unter Beweis.
1978: Beim Chorwettbewerb des Hessischen Rundfunks erreicht der Frauenchor die höchste Bewertung mit "regina coeli" von Johannes Brahms.
1981: 35 Kinder kommen, als am 6. November die erste Probe des neuen Kinderchores stattfindet. Schon zur Weihnachtsfeier, Anfang Dezember, geben sie ihr Debüt.
1985: Kinder- und Jugendchor fahren zu einem Chorwochenende, um ihre Aufführungen für die bevorstehende Weihnachtsfeier vorzubereiten.
1987: Der Verein unternimmt mit 155 Teilnehmern eine Fahrt nach Benediktbeuern.
1988: Anlässlich des Galakonzertes "Aus Oper und Operette" singt der Männerchor mit den Hauck´schen Chören in der Alten Oper in Frankfurt. Ca. 400 Sänger tragen Chöre von Giuseppe Verdi, Richard Wagner, Johannes Brahms u. A. vor.
1994: 25 Jahre Frauenchor! Unter der Schirmherrschaft von Traudel Herrhausen wird ein "rauschendes" Fest gefeiert, das ein Höchstmaß an Organisation und menschlichem Einsatz erfordert.
2000: Der Liederkranz wird 125 Jahre alt. 95 Sängerinnen und Sänger feiern mit vielen anderen das Jubiläum.
2005: Nicht nur im Männerchor ist ein nicht unerheblicher personeller Aufschwung zu beobachten, der sich in Zukunft sicher noch fortsetzen wird.
2008: Nach der Sommerpause gibt es einen neuen Dirigenten: Ulrich Diehl